Unser Sponsor: Marcel Arndt

Hallo Dartfans, 

heute möchten wir Marcel Arndt, einen unserer Sponsoren etwas näher vorstellen. 

Hallo Marcel, Du unterstützt die Dartfighters seit der Gründung des Vereins. Du hast die Anschaffung der ersten Vereinstrikots und von verschiedenem Zubehör mitfinanziert und Du hast uns auch bei den 99Funken unterstützt. 

Daher drängt sich natürlich die Frage auf, was Dich mit den Dartfightern verbindet? 

Die Verbundenheit mit den Dartfighters liegt vor allem daran, dass ich Basti und Acki, die den Verein mit ins Leben gerufen haben, schon seit Ewigkeiten kenne und zu beiden einen sehr guten Draht habe. Die Gründung eines selbstständigen Dartvereins fand ich absolut bemerkenswert! Daher ist es wirklich so, dass ich den Verein seit der ersten Stunde aus vollster Überzeugung nicht nur finanziell sondern auch mit Rat und Tat unterstütze. 

Die Dartfighters können also von Deinen beruflichen Erfahrungen profitieren?

Ja, das denke ich schon. Es ist mir absolut wichtig, Synergien zu schaffen. Die Sachen laufen nur, wenn man zusammenarbeitet. Ich bin seit 2006 Vermögensberater in Greifswald und habe mir ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut. Ich berate Menschen zu Geldanlagen, helfe bei Finanzierungen und Versicherungen. Darüber hinaus schätzen die Menschen meine Weitsicht. Über die Finanzen hinaus kümmere ich mich auch um Vollmachten und sonstige Steuerrechtliche Fragen. Ich bin gut vernetzt, auch über die Ländergrenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus.

Für die Dartfighters habe ich den Weg der Gründung etwas ebnen können und auch bei der Einrichtung des Vereinskontos geholfen. Mir  liegt die Pflege persönlicher Kontakte doch sehr am Herzen. Über den Verein lernen sich viele Leute kennen und es entstehen Freundschaften und Synergien. Ihr seid ein gutes Beispiel dafür. In gut einem Jahr ist die Zahl der Dartfighter und Dartfighterinnen von 11 auf mittlerweile über 23 angewachsen…. 

 Spielst Du selbst Darts bzw. hättest du nicht Lust bei uns mit zu trainieren? 

Ich kann schon etwas darten und habe auch den Sinn des Spiels begriffen. Allerdings fehlt mir zum regelmäßigen Training definitiv die Zeit. Wenn es passt, komme ich gern mal bei euch auf ein Bierchen vorbei, da mein Büro auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist.  Ich kann mich dann davon überzeugen, dass ihr mit Freude und Eifer bei der Sache seid und darüber hinaus meine Freundschaften pflegen! 

Marcel wir hoffen, dass Du uns weiterhin unterstützt und danken für Deine Zeit! 


Interview: Jürgen Giebel, Bilder: Conny Teichert Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.