Erfolgreicher Test in Reinkenhagen

Für die Dartfighters Greifswald ging es am Samstagabend zu einem besonderen Testspiel. Im ersten Auswärtsspiel der Vereinsgeschichte reisten sieben Jungs von uns zu den SGR 9-Dartern nach Reinkenhagen. Für die Gastgeber war dies das erste Testspiel überhaupt. Ein Derby, an das sich die Beteiligten sicher noch lange erinnern werden. Für die Dartfighters Greifswald zudem ein sehr zufriedenstellender Abend mit vielen Highlights. So konnten die Greifswalder unter der Leitung von Ersatzkapitän Kenny Sprenger zwei Warm-Up-Spiele gewinnen. 6:4 und 9:1 waren die Ergebnisse, bevor es zum eigentlichen, offiziellen Testspiel kam.

Gespielt wurde im Modus der MV-Liga. Das bedeutet es gab zwei Einzelblöcke mit je vier Duellen und dazwischen einen Doppelblock mit zwei Partien. Nach den Leistungen, die bis dorthin an den Tag gelegt wurden, stellte Kenny neben sich auch noch Marvin Fink, René Kähler und Alexander Voigt auf, denen er den Sieg am meisten zutraute. „Justin war wieder sehr solide in den Matches und Denny auch wieder etwas stärker auf die Doppel als in den vergangenen Wochen, in denen er oft unzufrieden war. Aber ich hatte das Gefühl, diese vier Spieler sollten im entscheidenden Durchgang dabei sein, das war aber keine Abwertung der anderen“, so Kenny. Und er schien die richtige Wahl zu treffen. Er selbst warf an dem Tag, trotz Niederlage gegen Ronny Max, eine 180. Marvin und René gelang dieses Kunststück jeweils zwei Mal. Zudem konnten einige Low Darts und High Finishes ausgepackt werden. Nach dem ersten Einzelblock führten die Dartfighters mit 3:1.

Für die Doppel wurden René mit Alex und Marvin mit Kenny zusammengepackt und auch dies schien sich auszuzahlen. Zwei souveräne Siege standen in den Duellen zu Buche und damit waren bereits fünf Sets gewonnen und das Unentschieden sicher. Aber die Dartfighters Greifswald wollten auch hier den Sieg holen. Trotz Niederlage von Kähler gegen Haiko Anders, war dieser auch nicht mehr gefährdet. „Es hat mega Spaß gemacht. Ich bin auch zufrieden mit meiner eigenen Leistung. Nur im letzten Spiel wollten die Doppel einfach nicht mehr so“, erzählte Kähler. Kenny, Marvin und Alex sorgten wenig später für ein klares 8:2 und damit den dritten Sieg im dritten Spiel des Abends. „Ich ziehe meinen Hut vor euch, bedanke mich und bin stolz darauf so starke Mitstreiter zu haben“, sagte Vereinsvorstand Sebastian Pöpplow nach dem Spiel.

Die Dartfighters Greifswald bleiben damit weiterhin unbesiegt, konnten bisher jedes ihrer Testspiele gewinnen und blicken nun positiv auf den nächsten Test am 22. August in Neubrandenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.